Mediations- & Anwaltskanzlei Dr. Karpienski

RStudio – Allgemeines

Nach Öffnen von RStudio sieht man vier Bereiche.

  • In der Standardanordnung sieht man oben links den Editor.
    Hier werden Befehle eingegeben. Eine Datenanalyse besteht normalerweise aus vielen Befehlen, die dann zusammen ein Skript bilden. Skripte können als .R-Dokument abgespeichert werden.
  • Unter dem Editor befindet sich die Console.
    In diesem Bereich wird der Output, der die Ergebnisse einer Rechnung oder Analyse zusammenfasst, ausgegeben. Hier können auch Befehle eingegeben werden, allerdings empfiehlt sich die Verwendung des Editors, weil nur von dort die Befehle gespeichert werden können.
  • Rechts oben befindet sich der Workspace.
    • Dort sind zum einen in der sogenannten “Environment” Objekte abgelegt.
    • Zum anderen finden Sie dort unter “History” eine Übersicht über die zuletzt verwendeten Befehle.
  • Unter dem Workspace befindet sich ein Bereich, der verschiedenen Funktionen vorbehalten ist. Wichtig ist unter anderem, dass dort Grafiken (“Plots”) ausgegeben werden, dass dort die installierten Pakete (“Packages”) angezeigt werden und dass dort die Hilfe (“Help”) angezeigt wird, so denn Hilfe angefordert wird.

Sie können die Größe der Bereiche durch einfaches Schieben ihrer Begrenzungen ändern. Auch die Anordnung lässt sich unter Tools > Global Options > Pane Layout ändern.

In R ist Groß- und Kleinschreibung zu beachten! Das betrifft sowohl die Befehle als auch die Variablen- und Objektnamen.

Befehle werden ausgeführt mit strg + Enter (Windows) bzw. cmd + Enter (Mac) oder auch mit dem kleinen grünen “Run”-Pfeil. Es wird immer der Befehl in der Zeile ausgeführt, in der sich der Cursor befindet bzw. (wenn mehrere Befehle ausgeführt werden sollen) werden alle Befehle ausgeführt, die markiert sind.

Es gibt meistens mehrere Wege, die zum Ziel führen.